Was ist Aperam Alloys?

Was ist Aperam Alloys?

Aperams Geschäftsbereich Legierungen besteht aus mehreren Einheiten. Obgleich jede von ihnen auf einem Spezialgebiet tätig ist, teilen sie ein gemeinsames Engagement, kundengerechte und innovative Hochleistungs-Legierungen bereitzustellen.

Die Aperam-Alloys-Familie besteht aus Alloys Imphy, der Zentrale in Imphy (im französischen Departement Nièvre), den beiden Tochterunternehmen Amilly und Rescal sowie zwei Joint Ventures, Innovative Clad Solutions und seit jüngstem auch IMPHYTEK Powders.

Das Konzept der „Präzisionsmetallurgie“ von Legierungen wurde an jenem Industriestandort entwickelt, an dem sich heute Aperam Alloys Imphy befindet. Aufgrund ihrer besonderen mechanischen, technischen und magnetischen Eigenschaften finden Legierungen Verwendung in unterschiedlichsten Industrien und Anwendungen – gerade in High-Tech-Märkten. Sie eignen sich besonders für die Weiterverarbeitung durch Stanzen, Schneiden, Drehen, Tiefziehen, Schweißen und Schmieden.

Der Standort beherbergt auch unser weltberühmtes Pierre Chevenard Research Centre (CPRPC), das sich der Entwicklung von Legierungen widmet, welche die Anwendungen von morgen bestimmen werden. Hierzu gehören auch Elektrofahrzeuge und additive Fertigung.

Verkaufsniederlassungen

Maßgeschneiderte Lösungen für jeden Kunden

Ein Global Player mit lokaler Präsenz: Verkaufsniederlassungen in der ganzen Welt erlauben es dem Kunden, sowohl von der Stärke eines Großunternehmens als auch von der Flexibilität eines Ansprechpartners vor Ort zu profitieren.

 

Imphy

Ein Global Player bei Speziallegierungen

Am Hauptstandort Imphy werden seit über 120 Jahren Nickel- und Kobaltlegierungen entwickelt und hergestellt. Heute ist Alloys Imphy auf die Herstellung von Band, Blech, Knüppeln, Stäben und Walzdraht spezialisiert.

Rescal

Ihr Lieferant für Heizleiter und Thermoelemente

Gelegen in Epone, Frankreich, ist unser Tochterunternehmen Alloys Rescal ein Weltmarktführer in der Herstellung von Heizleitern und Thermoelementen aus gezogenem Draht oder Band. Hier liegen auch fundierte Erfahrungen in Konstruktion und Herstellung der unterschiedlichen Heizelemente in industriellen Elektroöfen vor.

Components

Experten für magnetische Teile

Unsere Tochtergesellschaft Amilly verfügt über zwei Standorte: einen bei Montargis, Frankreich, sowie einen weiteren in Imhua, China. Diese beiden Produktionsstätten sind auf die Umformung von magnetischen Legierungen spezialisiert, d.h. Präzisionsstanzen und Produktion von Magnetkernen. Sie stellen auch Teile aus Verbundwerkstoffen her.

ICS

Kosten optimieren, Funktionalität erhöhen

Angesiedelt in Indien, produziert und liefert unser Joint Venture Innovative Clad Solutions (ICS) plattierte Produkte, die von führenden Zulieferern elektrischer Komponenten eingesetzt werden. Unsere speziellen Lösungen ermöglichen gegenüber solchen aus Kupfer, Messing oder Phosphorbronze erhebliche Kosteneinsparungen, erhöhte Funktionalität und verbesserte mechanische Eigenschaften. ICS-Produkte sind daher vorteilhafte Werkstofflösungen für elektrische Anwendungen.

ImphyTek Powders™

Ein Joint Venture für Nickel und Sonderlegierungen in Pulverform

ImphyTec Powders™ SAS ist Aperams Joint Venture mit Tekna. Das Unternehmen führt Aperams Erfahrung bei Nickel- und Sonderlegierungen mit Teknas hauseigener Technik der Draht-Plasmazerstäubung zusammen. Angesiedelt in Mâcon, vermarktet ImphyTec Powders™ die gemeinschaftlich entwickelten hochwertigen kugeligen Pulver. Das Unternehmen bedient den wachsenden Markt für 3D-Druck, Spritzguss, thermisches Spritzen und heißisostatisches Pressen in den unterschiedlichsten Industrien. Dabei stellt es sich höchsten Anforderungen von Kunden vor Ort und weltweit.

A Pioneer in HR Management

Imphy’s commitment to innovation and excellence extends to all aspects of its business – and Human Resources is no exception. In fact, Imphy was one of the first to use the Competence Approach (GPEC) for developing the talent and know-how of its employees.

Imphy as the Artist’s Muse

If you’ve ever visited the Paris Museum of Modern Art, you probably remember seeing Raoul Dufy’s fresco masterpiece La Fée Electricité. What you probably don’t know is that the inspiration behind the piece was the Imphy melting shop. Hired to produce a painting depicting the role of electric light, Dufy conducted extensive research on the topic – including a visit to the Imphy steelworks to see its old electric furnace.

Für jede Anwendung
das richtige Produkt

Bereit, für eine maßgeschneiderte Lösung mit langfristigem, branchenweit führendem Kunden-Support? Unsere Spezialisten sind jederzeit für Sie da, um das richtige Aperam-Produkt für Ihre spezifischen Anforderungen zu finden.

Contact request

Ganz gleich ob Sie ein Zertifikat oder weitere Informationen benötigen, hier können Sie alle unsere Produktbroschüren, Spezifikationen, E-Books und verwandte Materialien herunterladen.

    (*) The field is required.