Heizung und Klima

Heizung und Klima

Ob klassische SHK-Anwendungen oder aktuelle Solartechnik, Aperam bietet Werkstoffe für die Heiz- und Klimatechnik.

Nichtrostender Stahl, Werkstoff der Wahl

Gute Wärmeleitfähigkeit sowie besondere Korrosions-, Feuer- und Hitzebeständigkeit machen nichtrostenden Stahl zu einem idealen Werkstoff für viele Bereiche der Heiz- und Klimatechnik. Die breite Produktpalette bietet Lösungen selbst für höchste Anforderungen. Speziell unsere ferritischen nichtrostenden Stähle (K09, K41, K44, K45) sind für SHK-Anwendungen besonders vorteilhaft.

Unsere Schlüsselprodukte

Für jede Anwendung
das richtige Produkt

Bereit, für eine maßgeschneiderte Lösung mit langfristigem, branchenweit führendem Kunden-Support? Unsere Spezialisten sind jederzeit für Sie da, um das richtige Aperam-Produkt für Ihre spezifischen Anforderungen zu finden.

Anwendungen

Hartgelötete Wärmetauscher

Das Potential des nichtrostenden Stahls voll ausschöpfen.

Hartgelötete Wärmetauscher

Die Hersteller von Wärmetauschern streben ständig nach höherem Wirkungsgrad, größerer Medienneutralität und verbesserter Produktivität. Deshalb kommt in industriellen Wärmetauschern immer mehr nichtrostender Stahl zum Einsatz. Aperam arbeitet eng mit Herstellern und Anwendern zusammen, um herauszufinden, welche Herausforderungen sich ihnen stellen und wie sie jetzt und in Zukunft beantwortet werden können.

Kondensationskessel

Doppelte Stabilisierung gegen intergranulare Korrosion.

Kondensationskessel

Die noch neue Anwendung in Wärmetauschern von Kondensationskesseln stützt sich auf den Erfolg unseres doppelt, d.h. mit Niob und Titan stabilisieren ferritischen Stahls für Abgassysteme im Automobilbau. Bei Wärmetauschern verbessert diese Sorte die Beständigkeit gegen Korrosion, Verzunderung, thermische Ermüdung sowie Kriechen. Gleichzeitig verringert sie die Wartungsanforderungen und verlängert die Lebensdauer der Wärmetauscher.

Warmwasserspeicher

Ein Fall für nichtrostenden Stahl.

Warmwasserspeicher

Wegen seiner Korrosionsbeständigkeit setzt sich nichtrostender Stahl auch bei Warmwasserspeichern immer mehr durch. Konventionelle Modelle bestehen aus emailliertem Stahl. Dessen glasartige Schutzschicht kann allerdings Risse bilden. Nichtrostender Stahl dagegen ist durch und durch korrosionsbeständig und dem Einfluss von Trinkwasser dauerhaft gewachsen. Warmwasserspeicher aus nichtrostendem Stahl sind daher besonders langlebig.

Brenner

Auch wenn Verzunderungsbeständigkeit gefordert wird, ist nichtrostender Stahl die Antwort.

Brenner

Nichtrostender Stahl ist bekannt für seine Beständigkeit gegen hohe Temperaturen und findet deshalb auch Verwendung in Warmwasser-Boilern für Haushalt und Industrie, in Brennern von Herden und Backöfen, aber auch in industriellen Öfen und Brennstoffzellen. Ein hoher Niob-Gehalt macht unsere Sorte K44M besonders geeignet für den intermittierenden Betrieb bei hohen Temperaturen.

Plattenwärmetauscher

Das Potential des nichtrostenden Stahls voll ausschöpfen.

Plattenwärmetauscher

Aperam arbeitet eng mit Herstellern und Anwendern zusammen, um herauszufinden, welche Herausforderungen sich ihnen stellen und wie sie jetzt und in Zukunft beantwortet werden können.

Solar-Paneele für Häuser

Ferritischer nichtrostender Stahl macht Solarpaneele auf Wohnhäusern wirtschaftlicher.

Solar-Paneele für Häuser

Seine Kombination von Korrosionsbeständigkeit und Ästhetik räumt dem ferritischen nichtrostenden Stahl auch eine Rolle bei Photovoltaikanlagen auf Wohnhäusern ein. Dazu tragen auch seine mechanischen Eigenschaften bei. Anlagenbauer profitieren von seiner guten Verarbeitbarkeit und Schweißeignung, Endverbraucher von seiner Langlebigkeit, Nutzerfreundlichkeit und Unterhaltsarmut.

Schornsteine

Leistung im Schornsteinbau.

Schornsteine

Angesichts geringer Wärmeausdehnung und guter Wärmeleitfähigkeit sind ferritische nichtrostende Stähle eine gute Lösung für neue Schornsteine ebenso wie für Kamineinzugsrohre. Denn Abgasleitungen aus diesem Werkstoff sind nicht nur korrosionsbeständig, sondern auch leicht. Sie sind auf die unterschiedlichsten Wärmequellen anpassbar und eignen sich für Privathäuser, Wohnblocks, Industriebauten und Bürogebäude gleichermaßen.

Heiz- und Klimatechnik

Ferritischer nichtrostender Stahl ‒ eine Palette von Vorteilen im SHK-Markt.

Heiz- und Klimatechnik

Die ferritischen Aperam-Sorten K09, K41, K44 und K45 finden sich häufig in der Heiz- und Klimatechnik. Mit ihrer guten Korrosionsbeständigkeit verlängern diese Sorten die Anlagenlebensdauer und verringern die Wartungskosten. Sie bieten gute Wärmeleitfähigkeit, Beständigkeit gegen hohe Temperaturen und Feuer, niedriges Bauteilgewicht sowie gute Umformbarkeit.

Plattenwärmetauscher

Neue Bestimmungen, neue Technologien und neue Konzepte zwingen die Hersteller, unkonventionell zu denken. In der Folge erfordert eine neue Generation von Wärmetauschern Werkstofflösungen, die es ermöglichen, Gewicht zu verringern, Korrosionsbeständigkeit zu sichern und Kosten zu senken. Auch hier ist nichtrostender Stahl die Lösung.

Wärmetauscher für Gasheizkessel

Die Vorteile des ferritischen nichtrostenden Stahls für die Wärmetauscher von Gasheizkesseln sprengen beinahe den Rahmen einer Aufzählung. Vereinfacht gesprochen, macht ferritischer nichtrostender Stahl wie die Aperam-Sorte K41 Wärmetauscher beständiger gegen Korrosion, thermische Ermüdung und Kriechen. Zudem sind sie leichter zu warten. Bleibt noch zu erwähnen, dass nichtrostender Stahl langsamer oxidiert als andere typische Werkstoffe. Das bedeutet eine längere Lebensdauer und die Möglichk…

Contact request

Ganz gleich ob Sie ein Zertifikat oder weitere Informationen benötigen, hier können Sie alle unsere Produktbroschüren, Spezifikationen, E-Books und verwandte Materialien herunterladen.

    (*) The field is required.