Medizintechnik

Medizintechnik

Legierungen helfen, Leben zu retten

Alloys play an essential role in the medical sector. For example, thanks to their high yield strength, hardness and corrosion resistance, alloys are the bio-compatible material of choice for implants. Their superb magnetic behavior also lends them to shielding such electronic devices as microscopes and x-rays. And some syringe needles are manufactured using special re-melted stainless steels.

Unsere Schlüsselprodukte

Für jede Anwendung
das richtige Produkt

Bereit, für eine maßgeschneiderte Lösung mit langfristigem, branchenweit führendem Kunden-Support? Unsere Spezialisten sind jederzeit für Sie da, um das richtige Aperam-Produkt für Ihre spezifischen Anforderungen zu finden.

Anwendungen

Implantate

Gemacht für den Verbleib im Körper

Implantate

Martensitaushärtende Stähle entsprechen den hohen Anforderungen, die an chirurgische Implantate und Herzschrittmacher gestellt werden und zeichnen sich durch außerordentliche Korrosionsbeständigkeit, hohe Zugfestigkeit und nicht-magnetische Eigenschaften aus.

Abschirmung

Mit Legierungen gut abgeschirmt

Abschirmung

Die hohe Permeabilität magnetischer Legierungen prädestiniert sie für die Abschirmung gegen niedrig- und mittelfrequente elektromagnetische Störungen.

Nadeln

Umgeschmolzener nichtrostender Stahl für Spritzen

Nadeln

Bestimmte Nadeln für Spritzen können aus einem speziellen umgeschmolzenen nichtrostenden Stahl hergestellt werden.

Hochtourige Motoren für chirurgische Instrumente

Nickel-Eisen-Legierungen halten den Antrieb auf Touren

Hochtourige Motoren für chirurgische Instrumente

Wegen ihrer geringen Wärmeverluste selbst bei hohen Geschwindigkeiten sind unsere Nickel-Eisen-Legierungen perfekt für die hochtourigen Motoren medizinischer Instrumente geeignet.

IMPHY SUPRA 50 für Beatmungsgeräte

Aperam-Legierungen kommen auch in der Bekämpfung von Covid-19 zum Einsatz. Unsere Sorte IMPHY SUPRA 50 findet sich bei Beatmungsgeräten in dem Motor, der für positiven Ausatmungsdruck sorgt und einen Verschluss der Atemwege verhindert, während das pneumatische Modul Beatmungsdruck erzeugt.

Kontaktanfrage

Ob es sich um eine allgemeine Frage zu Aperam oder um Hilfe bei der Auswahl der richtigen Produkte für Ihr Projekt handelt, unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung

    (*) Erforderliches Feld.